Rezension zu “Der kleine Teeladen zum Glück”

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Hallo und herzlich Willkommen zu meiner neuen Rezension!

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das den Auftakt einer Reihe markiert, die für mich aus der Herbst- & Winterzeit nicht mehr wegzudenken ist. Die “Valerie Lane” würde ich so gerne selbst besuchen, in all den Shops bummeln und mit den Ladenbesitzerinnen sprechen – schade, dass es sie nicht wirklich gibt. Immerhin bezaubert uns die Autorin Manuela Inusa mit ihren romantischen und zuckersüßen Wohlfühlgeschichten!

Vielen, lieben Dank an den Blanvalet Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars*! <3

* Rezensionsexemplare oder Leseexemplare beeinflussen nicht meine Bewertung und/oder Rezension. Alles, was ihr hier lest, ist meine persönliche Meinung.

Zum Vergrößern das Bild anklicken! (-> Bild wird scharf)

❈ Infos zum Buch ❈

Autorin: Manuela Inusa

Verlag: Blanvalet *Mit einem Klick in die romantische Bücherwelt von Blanvalet*

ISBN: 978-3734105005

Taschenbuch: 288 Seiten

Preis: 9,99 Euro

Sprache: Deutsch

❈ Inhalt ❈

Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!

Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

❈ Erster Satz ❈

Vor mehr als einhundert Jahren lebte in Oxford, England, eine Frau mit dem Namen Valerie Bonham, bei allen nur bekannt als “die gute Valerie”.

❈ Meine Meinung ❈

Zu dem Cover fällt mir nur ein Adjektiv ein: FABELHAFT! Der in babyblau gestrichene Teeladen von der Protagonistin Laurie sieht so gemütlich und hübsch aus, das ich am liebsten ins Cover springen und ihn besuchen würde. Nein, wirklich – ich habe tatsächlich im Internet gegoogelt, ob es die “Valerie Lane” in Oxford in der Realität gibt. XD Ich muss euch enttäuschen: Sie besteht leider nur in Manuelas Geschichte. Aber wer weiß, vielleicht lässt sich ja jemand davon inspirieren… 😉

Ich selbst liebe Tee, und für mich ist er das wichtigste Getränk überhaupt. Das hat natürlich dazu beigetragen, dass ich mich in der beschriebenen Atmosphäre besonders wohl gefühlt habe, denn im Roman geht es – wie der Titel schon verrät – ausgiebig um dieses aromatische Getränk. Darum ist dies ein Roman, an dem Teeliebhaber einfach nicht vorbei kommen. Und natürlich auch ein Muss für alle Oxford-Fans!

Die fünf Freundinnen zeichnen sich durch ihre Leidenschaft zu außergewöhnlichen Jobs aus. Die eine besitzt einen Geschenkeladen, die andere eine Chocolaterie und wieder eine lebt die vergangenen Zeiten in ihrem Antiquariat. Etwas “besonderer” ist auch das Alter der Charaktere. In der “Valerie Lane”-Reihe sind die Frauen nicht 18 Jahre, sondern alle ein Stückchen oder sogar ein gutes Stückchen älter. Doch trotz der unterschiedlichen Altersklassen und vor allem unterschiedlichen Lebenswege haben sie zusammengefunden. Obwohl man von allen fünf einiges erfährt, ist es doch Laurie, die in diesem ersten Band die Hauptrolle spielt. Trotzdem ist das Buch in der dritten Person geschrieben, was mich jedoch überhaupt nicht gestört hat, da die Autorin ihre Geschichte sehr lebendig erzählt, sodass man sich trotzdem gut in die Protagonistin hineindenken und ihre Gefühle nachvollziehen kann. Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story drin zu sein. Ein spritziger Humor rundet das Ganze ein wenig ab und trifft genau meinen Geschmack.

Als besonderen „Leckerbissen“ – im wahrsten Sinn des Wortes – gibt es am Ende noch drei süße Gebäck-Rezepte zu Backwaren, die im Roman oft erwähnt werden. Das Buch gehört der Kategorie „ Liebesroman“ an, wobei die Love-Story nicht aufdringlich im Vordergrund steht, sondern mit anderen Themen (Freundschaften, Generationen, Neuanfänge und natürlich Tee) verwickelt ist. Es geht um Liebe, um Trennungen, Verlust, um Familie und Freundschaft, um Träume und Hoffnungen und darum, sein Leben in die Hand zu nehmen und seine Träume auch zu verwirklichen, sich dabei stets selbst treu zu bleiben. Die Protagonistinnen sind – ebenso wie die meisten Nebencharaktere – allesamt liebenswürdig und extrem nett. Das ist leider auch mein einziger Kritikpunkt: Das Ganze ist fast schon ein bisschen zu lieb. Ich hätte mir vielleicht noch das ein oder andere Problemchen mehr gewünscht, das die fünf Freundinnen dann lösen können. Aber beachte: Wohlfühlbuch, was natürlich gegen meinen Kritikpunkt sprechen würde. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass unsere Protagonistin im zweiten Band etwas mehr zu kämpfen hat. Keira wird in Band 1 als kurvig beschrieben, und ich meine, sie auch darüber sprechen gelesen zu haben, dass sie unzufrieden mit ihrem Körpergewicht ist und lieber so schlank wie ihre beste Freundin Orchid wäre. Ansonsten hätte ich mir vielleicht noch die ein oder andere Beschreibung oder Info über die Stadt Oxford gewünscht – dies aber nur als Kleinigkeit am Rande.

Ich bin absolut begeistert vom Auftakt der “Valerie Lane”-Reihe! Ich liebe das Konzept der verschiedenen Läden und den Geschichten ihrer Besitzerinnen, vor allem, weil das Augenmerk hier auf Wohlfühlbüchern liegt, die ich am liebsten im Winter lese. Außerdem kommt man schnell durchs Buch, da es mit ca. 290 Seiten nicht zu den Schmökern gehört, was ich – so sehr ich auch eine große Liebe für literarische Wälzer hege – gerade in stressigen Zeiten wie der Klausurenphase bevorzuge. Für Band 2 ist auf jeden Fall schon ein Platz in meinem Bücherregal reserviert, auch Band 3 ist schon bestellt!

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Traumwolken!

Ich hoffe, dass euch meine Rezension gefallen hat.  Anregungen, Wünsche, Kritik oder Fragen könnt ihr immer unten in die Kommentare schreiben! ♥  

Liebe Grüße

eure Julia ♥

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.