Rezension zu “I can see u”

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Hallo und herzlich Willkommen zu meiner neuen Rezension

Zum Vergrößern Bild anklicken!

❈ Infos zum Buch ❈

Autor: Matthias Morgenroth

Verlag: Coppenrath **Mit einem Klick in die fantastische Bücherwelt des Coppenrath Verlags**

ISBN: 978-3-649-63190-3

Hardcover: 304 Seiten

Preis: 16,00 Euro 

Sprache: Deutsch

❈ Inhalt ❈

Wir standen am Fenster neben dem Haupteingang und schauten in die Nacht. Wolken zogen über den Mond, die Schatten der Büsche tanzten im bleichen Licht.

Wir dachten alle dasselbe.

„Er ist irgendwo da draußen”, flüsterte ich.

Als Ben neu in die Klasse kommt, ist Marie fasziniert: Ben sieht gut aus, ist immer freundlich und liest ihr geradezu die Wünsche von den Lippen ab. Endlich jemand, der sie wahrnimmt! Doch dann geschehen merkwürdige Dinge: Im Klassenchat kursieren Fake-Bilder von ihr, gut gehütete Geheimnisse ihrer Mitschüler verbreiten sich plötzlich wie ein Lauffeuer; und was ist das für ein „Auftrag”, den der Neue angeblich hat? Langsam beginnt Marie zu ahnen, dass etwas Größeres dahintersteckt …

Packend geschrieben und umfassend recherchiert von BR-Journalist Matthias Morgenroth

❈ Erster Satz ❈

“Ben?”, rufe ich noch einmal.

❈ Meine Meinung ❈

Zuerst zum Cover: Hmm… Ich weiß nicht so recht. Es ist mir zu grau, zu eintönig und unspektakulär. Das Gesicht eines Jungen (ich nehme an Ben) und der glitzernde Titel “I can see u”. Mir fehlt einfach etwas Pepp, etwas mehr Action auf dem Cover – und damit meine ich nicht, dass es unbedingt mit zig Details zugekleistert sein soll. Am liebsten hätte ich eine kleine Anspielung auf Bens Geheimnis gehabt. Meine Vorstellungen werde ich hier aber nicht äußern – sonst spoilere ich noch aus Versehen! 😉

“I can see u” befasst sich mit einem spannenden Thema unserer Zeit. Kann man neue Technologie überhaupt noch kontrollieren? Und was passiert, wenn man eben die Kontrolle verliert? Inwiefern spionieren uns unsere eigenen Geräte aus, wie zum Beispiel Amazons “ALEXA”? Daraus hat Matthias Morgenroth einen Jugendroman mit nahezu dystopischen Elementen geschrieben. Sehr interessant und top aktuell!

Marie, die Protagonistin der Geschichte, ist blind vor Liebe. So schätzt sie Ben falsch ein und vielleicht war es ihr Blick durch die rosarote Brille, der sie für mich etwas oberflächlich gestaltet hat. Klar, wenn man verliebt ist UND auch noch in der Pubertät, dann verliert man schnell den Überblick – aber so schnell auch wieder nicht (hoffe ich zumindest ;)).

Elli, die beste Freundin der Hauptprotagonistin, ist ein ungewöhnlicher Fall. Marie ist 15 Jahre alt, somit schätze ich Elli auch auf 15/16 ein. Zum einen raucht sie eigentlich immer, wenn sich ein freier Moment findet. Zum anderen macht sie ein großes Drama daraus, dass ihr Ex-Freund die Halskette trägt, die sie ihm geschenkt hat, als sie noch zusammen waren. Manchmal kam sie mir also besonders tough vor – und manchmal war sie für meinen Geschmack einfach zu hysterisch.

Josh, mit dem Marie sich eine Beziehung vorstellen könnte WENN es da nicht Ben gäbe, der ihr ja auf Anhieb das Herz stiehlt, ist mein liebster Charakter.

Und zum Schluss kommt das Ende. :)) Und das hat den Zug entgleisen lassen. Ich denke immer noch daran und es kommen jedes Mal weitere Fragen auf. Selten sind am Ende einer Geschichte so viele Fragen offen geblieben, wie bei dieser. Gut möglich, dass es die Intention des Autors war, ein besonders schockierendes Ende zu schreiben. Leider konnte es mich aber nicht überzeugen, weil für mich einfach viel zu viele Fragen offen geblieben sind. Ich hätte mir hier wirklich noch ein Kapitel mehr gewünscht, das ein paar der Fragen beantworten oder zumindest die Stunden nach dem Ereignis schildern würde.


Eine skurrile Geschichte, die vor allem mit ihrer originellen Idee punktet, jedoch noch ein bisschen mehr Tiefgang, vor allem beim Ausbau der verschiedenen Charaktere bedarf. Der flüssige Schreibstil lässt einen sehr schnell über die Zeilen fliegen, sodass das Buch als Leseerlebnis für Zwischendurch geeignet ist.

Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Traumwolken!

Ich hoffe, dass euch meine Rezension gefallen hat.  Anregungen, Wünsche, Kritik oder Fragen könnt ihr immer unten in die Kommentare schreiben! ♥  

Liebe Grüße

eure Julia ♥ 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.