Rezension zu “Zorn der Engel”

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Hallo und herzlich Willkommen zu meiner neuen Rezension! 🙂

Mir ist die große Ehre zuteil, ein Buchengel von Marah Woolf zu sein und diese tolle Special-Edition in den Händen zu halten – merci für den Aufwand und deine Mühe, Marah!

Vielen, lieben Dank an die Autorin  für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars*! <3

* Rezensionsexemplare oder Leseexemplare beeinflussen nicht meine Bewertung und/oder Rezension. Alles, was ihr hier lest, entspricht meiner persönlichen Meinung.

Zum Vergrößern das Bild anklicken!


❈ Infos zum Buch ❈

Autorin: Marah Woolf

Verlag: Books on Demand

ISBN:978-3748191803

Hardcover: 444 Seiten

Preis: 18,99 Euro 

Sprache: Deutsch


❈ Inhalt ❈

“Lass dir den Glauben an das Gute nicht nehmen, Wenn es erst dazu kommt, lohnt es sich nicht mehr, um etwas zu kämpfen.”

Moons Pläne wurden von den Engeln zunichte gemacht und Cassiels Verrat hat sie tief verletzt. Nun ist sie im Gefängnis unter dem Dogenpalast eingesperrt und ihre Geschwister sind immer noch in Gefahr. Kurz schöpft sie Hoffnung, als ihr die Flucht gelingt, aber dann fällt sie ausgerechnet Lucifer in die Hände. Nun bleibt ihr nichts anderes übrig, als an den Schlüsselprüfungen teilzunehmen. Denn es gibt nur noch eine Chance, ihre Familie zu retten. Sie muss verhindern, dass die Tore zum Paradies sich öffnen. Aber gewinnen kann die Prüfungen nur eine echte Schlüsselträgerin.

Teil 2 der Angelussaga – düster, spannend, romantisch

❈ Erster Satz ❈

Zwei himmlische Kriege erschütterten die Welt am Anbeginn der Zeit.


❈ Meine Meinung ❈

Ich wünsche es wirklich jedem Bücherwurm, einen Autor gefunden zu haben, bei dem man immer das Vertrauen hat, ein gutes Buch zu lesen. Genau so eine Autorin ist Marah Woolf für mich. Ich fühle mich in ihren Geschichten einfach wohl – so düster und gefährlich die Welten auch sein mögen – und weiß, dass ich mit einem Marah Woolf Buch immer eine gute Wahl treffe. 🙂 Trotzdem schafft die Autorin es jedes Mal aufs Neue, ein anderes Klima bzw. eine andere Atmosphäre zu schaffen. Sehr interessant!

Der Schreibstil ist flüssig und leistet einen wichtig Beitrag, um komplett in die Welt der Engel eintauchen zu können. Die Autorin schreibt mit einer solchen Leichtigkeit, dass man das Gefühl hat, man würde (mit Engeln) über die Seiten fliegen.
Aber vor allem finde ich es toll, wie man in dem ganzen Buch merkt, wie sehr sich Marah mit dem Thema “kirchlichen” Mythologie (mir fällt der richtige Begriff nicht ein XD) befasst hat. Zum Cover muss ich nichts Neues mehr sagen, da es eigentlich dieselbe Version wie beim ersten Band ist – nur in Türkis.

Ich habe mir kurz vor dem Schreiben dieser Rezension noch einmal meine Kritikpunkte bei Band 1 der Angelussaga durchglesen. Der Störfaktor, der mich dazu verlieh, dem Buch eine Traumwolke von fünf abzuziehen, war die Hauptprotagonistin Moon. Sie war mir nicht authentisch genug, manchmal sogar etwas hysterisch. Das ist sie im zweiten Teil nicht mehr. In “Zorn der Engel” habe ich die Version von Moon erlebt, die ich mir sosehr gewünscht habe: eine starke, selbstbewusste Frau, der es jedoch trotzdem nicht an Gefühl mangelt. Und ja, auch wenn sie an manchen Stellen etwas naiv war, wenn es um ihre Bindung zu Lucifer oder Cassiel ging (Dreiecksbeziehung incoming ;)), kann ich ihr das nicht verübeln.

Dies leitet mich gleich zu meinem nächsten Pluspunkt: die Sache mit der Liebe. Ich als vielbelesene Person im Bereich Jugendbuch kann mir normalerweise schon ausmalen, wer mit wem am Ende zusammenkommt. Man bekommt da ein gewisses Gespür für – das mich aber im Fall von “Zorn der Engel” im Stich gelassen hat. 😀 Glaubt es mir oder nicht, aber ich habe wirklich absolut KEINEN EINZIGEN SCHIMMER, wie die ganze Sache enden wird. Wenn das nicht Beweis genug für Marahs einzigartige Plotkunst ist!
Anfangs war ich auf Cassiels Seite, dann auf Lucifers – und nun habe ich vor lauter Wirrungen keine Ahnung mehr. Ich kann Moons Struggle in jeder Hinsicht nachvollziehen! 😀

Gegen Ende des Buches haben wir die altbekannten Extras wie im ersten Band, die ich sehr praktisch finde, um das Wissen über die Engel nochmal zu rekapitulieren.

Mit “Zorn der Engel” beweist die Autorin einmal mehr, was für ein Steigerungsvermögen sie hat und wie gut sie ihre Charaktere während des Schreibprozesses kennenlernt. Ich habe das Lesen genossen und freue mich sehr auf Band 3, auch wenn mir Marah Woolf am Ende des zweiten Teils so ein bisschen das Herz gebrochen hat. ^^

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Traumwolken!

Ich hoffe, dass euch meine Rezension gefallen hat.  Anregungen, Wünsche, Kritik oder Fragen könnt ihr immer unten in die Kommentare schreiben! ♥  

Liebe Grüße

eure Julia ♥ 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.