Rezension zu “Wolfszeit – Bund der Verstoßenen” von Bjela Schwenk

Hallo und herzlich Willkommen zu meiner neuen Rezi!

Wie man unschwer in meinen Instagram-Stories erkennen kann, bin ich zurzeit voll im Fantasy-Fieber und habe auch ziemlich viel Lesestoff in diesem Genre auf meinem SuB liegen. Auch heute tauchen wir in eine neue Welt ein und begeben uns mit “Wolfszeit – Bund der Verstoßenen” in den Highfantasy-Bereich. 

Vielen, lieben Dank an die Autorin und die Mainwunder Agentur für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars*! <3

* Rezensionsexemplare oder Leseexemplare beeinflussen nicht meine Bewertung und/oder Rezension. Alles, was ihr hier lest, entspricht meiner persönlichen Meinung.

Zum Vergrößern das Bild anklicken!

Rezension zu "Wolfszeit - Bund der Verstoßenen" von Bjela Schwenk bei Booksdream Book Blog

❈ Infos zum Buch ❈

Autorin: Bjela Schwenk

Verlag:  (Selfpublish)

ISBN: 978-3751979948

Taschenbuch: 396 Seiten

Preis: 12,99 Euro 

Sprache: Deutsch

❈ Inhalt ❈

Dies war ihre Reise und sie gedachte, sie bis zum Ende zu gehen. Nur manchmal, in Nächten wie diesen, wenn die Einsamkeit übermächtig wurde und wie ein schmerzender Knoten in ihrer Brust saß, wünschte sie sich, nicht ganz alleine reisen zu müssen.

Als Kaya ihre Heimatinsel verlässt, um zu beweisen, dass sie würdig ist, eine Erwachsene genannt zu werden, ahnt sie nicht, dass das Schicksal sie auf eine harte Probe stellen wird.  Denn der Kontinent ist in Aufruhr: Barbarenhorden verwüsten das Land und die Reiche der Welt sind im Umsturz. Zusammen mit Tkemen, einem gefallenen Samurai, Elais, einer ausgestoßenen Elfenmagierin auf der Suche nach ihrer Bestimmung, und ihrem Jugendfreund Haku, der ihre Seelenverwandtschaft zu Tieren teilt, stößt Kaya in das Landesinnere vor, und die bunte Gruppe wird unversehens in ein tödliches Spiel verstrickt.

❈ Erster Satz ❈

Die Straße war schon lange nicht mehr benutzt worden.

❈ Meine Meinung ❈

Die Geschichte würde ich in die Kategorie der High-Fantasy einordnen. Nach Werken wie “Herr der Ringe” oder “Der Hexer” habe ich hohe Erwartungen an Bücher in diesem Bereich – man möchte einfach jedes Mal aufs Neue überrascht werden und nicht das Gefühl haben, denselben Plot in Dauerschleife mit ähnlichen Charakteren, die sich von Story zu Story größtenteils nur in ihren Namen unterscheiden, zu lesen. “Wolfszeit – Bund der Verstoßenen” ist eins der Bücher, deren Wendungen mich staunen lassen.

Das Negative:

  • fehlender Tiefgang bei Charakteren: Ich finde es schade, dass wir keinen tieferen Einblick in das Gefühlsleben der verschiedenen Figuren erhalten haben. Gerade die ausgestoßene Elfenmagierin Elais und Kayas Jugendfreund Haku hätte ich im Laufe der Handlung gerne besser kennengelernt.

Das Positive:

  • das tolle Cover, welches mich an ein professionelles Verlagscover, zum Beispiel wie aus dem Knaur Verlag (mit den ganzen Tolkien-Editionen),  erinnert 
  • der lockere Schreibstil der Autorin, der es mir ermöglicht hat, von Beginn an in die Handlung einzutauchen und Teil dieser neuen Welt zu werden
  • die farbige Landkarte auf den ersten Seiten des Buches zur Orientierung während des Lesens 
  • unsere Hauptprotagonistin Kaya ist mir besonders ans Herz gewachsen: Ich mag ihre selbstbewusste, ehrgeizige Art und ihre Fähigkeit, mit ihrem Einfühlvermögen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Unbeschwert geht sie auf ihrem eigenen Weg durchs Leben und findet schnell Freunde, weil sie niemals voreilig über jemanden urteilt. Zusammen mit Tkemen, dem gefallenen Samurai, der seinen Stolz und seine Schlagfertigkeit aber nicht verloren hat, bilden sie ein unschlagbares Duo!
  • die “Geschwindigkeit” der Geschichte – ich bin quasi durch die Seiten geflogen und habe mich jedes Mal auf die actiongeladene Szenen gefreut, besonders spannend fand ich dabei die Kampfszene zwischen Kaya und Thea (aber pssst, keine Spoiler!)

Ein spannender Fantasy-Auftakt, der zwar kleine Schwächen aufweist, mich nichtsdestotrotz sehr gefesselt hat und Lust auf mehr macht. Ich freue mich auf weitere Geschichten von Bjela Schwenk und hoffe, dass wir im zweiten Band mehr aus Elais’ und Hakus Leben erfahren. 

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Traumwolken!

Ich hoffe, dass euch meine Rezension gefallen hat.  Anregungen, Wünsche, Kritik oder Fragen könnt ihr immer unten in die Kommentare schreiben! ♥  

Liebe Grüße

eure Julia ♥ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.